Top

Besser informiert, bewusster heizen


txn-p. Die jährlichen Heizkosten sind für Mieter in der Regel wenig erfreulich. Denn seit Mitte der 1990er Jahre sind diese um mehr als 150 Prozent gestiegen. Um das Sparpotenzial beim Heizen in Mietwohnungen mehr in den Fokus zu rücken, hat die Deutsche Energie-Agentur (dena) deshalb das Modellvorhaben „Bewusst heizen, Kosten sparen“ ins Leben gerufen. Gemeinsam mit ista Deutschland, dem Deutschen Mieterbund und dem Bundesbauministerium wird in diesem Projekt überprüft, wie durch mehr Transparenz der Heizungsverbrauch gesenkt werden kann. In drei Testgebieten wurden moderne Funkzähler in mehr als 140 Mietwohnungen installiert. Die dabei gewonnenen Daten zum Heizungsverbrauch werden anschließend für die Mieter so aufbereitet, dass sie monatlich exakte Verbrauchsinformationen erhalten. Zusätzlich lassen sich diese Ergebnisse mit den Vormonaten sowie dem Verbrauch einer Durchschnittswohnung des Hauses vergleichen. Das Ergebnis: Mieter heizen umso bewusster, wenn sie mehr über den eigenen Wärmeverbrauch wissen. Bis heute benötigen die teilnehmenden Mieter im Durchschnitt neun Prozent weniger Heizenergie als ihre Nachbarn. Das Projekt wird bis 2016 fortgeführt und dann endgültig ausgewertet. Foto: ista/txn-p

celseo 3

 

Webbanner

 

dh logosmart









Das Wetter

Cloudy

3°C

Wietze

Cloudy

Humidity: 94%

Wind: 22.53 km/h

  • 21 Nov 2017

    Showers 8°C 3°C

  • 22 Nov 2017

    Scattered Showers 10°C 6°C